Stell Dir vor, das Leben ist fair...

... und als Erzeuger

bekommst Du einen fairen Lohn,
für Deine harte Arbeit.

... und als Gastronom

fairführst Du Deine Gäste täglich frisch mit dem Besten der Region

... und als Hotelier

fairwöhnst Du Deine Gäste täglich mit dem Besten der Region

... und als fairBraucher

genießt & unterstützt Du täglich mit gutem Gewissen das Beste der Region

fairnESSkultur 2016 startheader-kuh 800

So funktioniert die fairnESSkultur

...online:

www.fairnesskultur.de ist eine MetaPlattform für genussvolle & gemeinsame offline Momente. Hier findest Du Produkte, Erzeuger, Hof-Läden, Gastronomen, Cafés oder Hotels mit & ohne „Bapperl“ (sprich Zertifizierungen) oder einfach nur Marmelade oder Honig vom Nachbarn aus feinster Eigenproduktion. Du siehst, wer was von wem bezieht, was drin ist oder wo was herkommt - transparent und nachvollziehbar. mehr...


...offline:

Die fairnESSkultur ist ein authentisches Lebensgefühl. Der Slogan „Entdecke & genieße das Wir bei Dir“ bezieht sich dabei nicht nur auf die regionalen und materiellen Vorteile bei der Onlinesuche nach einem vollen Bauch oder einem warmen Bett in der Region. Sondern er bezieht sich auch auf die Gemeinsamkeit und Fairantwortung des Einzelnen für die Region und die Gemeinschaft, für Natur und Mensch.
mehr...

Aktuelles

StadtLandFluss Bad Tölz als fairnESSkultur-Partner für shareTs fairnESSkultur shareTs erhältlich bei StadtLandFluss

TUE GUTES & ZEIG ES GERN!
WIr freuen uns sehr über die neue Partnerschaft mit StadtLandFluss in Bad Tölz! Ab sofort könnt Ihr dort die fairnESSkultur shareTs erwerben. Das innovative  Store-Konzept bietet nur fair & ethisch korrekt produzierte Outdoorkleidung an - und seit neuestem auch unsere shareTs, aktuell gestartet mit FREE N°1 mehr Infos dazu findet Ihr hier.

Zu Gast bei Feuerlein kocht wertvoll, Foto mit freundlicher Genehmigung von  Udo Dilger

FEUERLEIN KOCHT WERTVOLL - lautet das Motto, mit dem sich Helmut Feuerlein seiner Kochkunst widmet. Dass dabei nicht nur wertvolle Zutaten auf seiner Zutatenliste stehen sondern auch wertvolle Gespräche geführt werden, durfte Sina Patricia Henne, Gründerin der fairnESSkultur, beim gemeinsamen Kochen in seiner Sendung erleben.

Mit viel Herzblut, Know-How und einer gehörigen Portion Spaß haben die beiden Ihren Topfen-"Schmarrn" zum Besten gegeben, selbstfairständlich auch mit wertvollen Zutaten der fairnESSerzeuger:

Haltung zeigen & mitmachen

Frisch fairnetzt

Neue Erzeuger in der FairnESSkultur

Wir wissen, wie hart Du arbeitest, während andere schon „Feierabend“ haben oder ein freies Wochenende genießen. Wir schätzen Deine Milch, die wir uns Sonntags in den ersten Cappucchino gießen, während Du schon wieder fleißig für Nachschub sorgst. Wir freuen uns über das kühle, flüssige Gold, dass Du aus Hopfen braust und genießen das Brot, das Du noch von Hand herstellst, statt nur TK-Ware aufzubacken. Wir fairschenken Deine Blumen gerne selbstgepflückt vom Feld und vernaschen gerne Deine Marmelade, wissend, dass die Beeren nicht von alleine vom Strauch ins Glas wandern. Und wir sind dankbar dafür, dass nicht jeder von uns sein Schnitzel selbst aus dem Stall auf den Teller bringen muss. Für all Deine Mühe, Dein Handwerk, und Deine Lebenszeit die Du dafür investierst, zahlen wir gerne faire Preise. Weil wir
Dich schätzen und fairstehen. Wir fairtrauen Deiner Qualität - und das genießen wir.

Als Erzeuger mitmachen

Schon fairsucht?

Neue gastronomische Betriebe in der FairnESSkultur

Dein Tag hat gut und gerne 16 Stunden. Noch bevor die ersten Gäste kommen, bist Du schon dabei, Einkäufe zu koordinieren, Lager und Bestände zu kontrollieren, Getränke aufzufüllen, Servietten zu falten, Tische zu wischen, Blumen zu arrangieren, oder Gläser zu polieren. Die Küche läuft auf Hochtouren, um alle Salate zu putzen, Saucen zu kochen,
Kuchen zu backen und Speisen vorzubereiten. Und natürlich wischt sich der Boden nicht von alleine. Du hast von früh bis spät alle Hände voll zu tun, damit der Betrieb reibungslos funktioniert.
Und Du weißt, wie lange und hart Du Dir Deinen guten Ruf erarbeitet hast - und wie kostbar das fairTrauen deiner Gäste in Dich und Deine Küche ist. Zurecht, denn Du kennst Deine Lieferanten. Du weißt, in welchem Teich die Saiblinge geschwommen sind, aus welchem Revier Dein Wild stammt oder kannst sogar sagen, dass das Fleisch oder die Milch von Deinem Hof kommt - je nachdem. Jede Saison fairführst Du uns auf‘s Neue und wir kommen gerne wieder, weil es bei Dir so frisch und gut ist.

Als Gastronom mitmachen

Frisch fairbucht

Neue Hotels in der FairnESSkultur

Wir wissen, dass bei Dir Perfektion im Detail steckt und Du dafür täglich Großes leistest! Hinter jedem schönen
Zimmer, jedem frisch gemachten Bett steckt viel Liebe zum Detail, eine große Portion Perfektionismus, unermüdlicher Fleiß und jede Menge Logistik - seien es volle Seifen-Spender in den Badezimmern, die aufgefüllte Minibar oder die Blumenarrangements im Restaurant - Von den riesigen Wäschebergen ganz zu schweigen.

Dazu Abstimmungen mit Deinen Lieferanten, Planung und Erstellung der Menükarten, Aktionswochen oder besonderer Feiern. Nebst Koordination von Personal, Material und Deiner eigenen Familie natürlich, die oftmals von früh bis spät tatkräftig mitanpackt. Und bei all der Leistung hast Du stets ein offenes Ohr für die Fragen und Wünsche Deiner Gäste, gibst Ausflugtipps oder Schmankerl-Proben, und merkst Dir, wenn Deine Gäste mit der Zeit Ihre Vorlieben entwickeln - ob Speisen oder „Pillow-Menue“. 

Du gibst täglich Dein Bestes, um Deine Gäste nach Herzenslust zu fairwöhnen und jeden Aufenthalt zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen - damit wir uns entspannt erholen können. Wir schätzen Deine Mühe jedes mal auf‘s Neue und kommen gerne wieder zu Dir „nach Hause“, schalten ab, genießen und erholen uns auf - weil Du uns rundum fairwöhnst!

Als Hotelier mitmachen